Trekkingplätze in der Eifel

Für Wanderer und Outdoorer, die in Nordrhein-Westfalen legal das Gefühl des Wildcampens erleben möchten gibt es seit 2016 im Naturpark Hohes Venn Eifel und dem Umland Trekking- / Naturlagerplätze. Angefangen hat es mit vier Plätzen. Mittlerweile sind es schon neun.

Alle Plätze verfügen über eine hölzerne Zeltplattform für zwei Zelte an der auch eine Picknick-Bank befestigt ist. Außerdem verfügt jeder Platz über eine Kompost-Trockentoilette. Sie bieten also ein gewisses Maß an Luxus im Gegensatz zu vielen Plätzen im benachbarten Belgien.

Allerdings sind die Plätze von Trekking-Eifel kostenpflichtig. Die Nutzung kostet pro Zelt und Nacht 10,00 EUR. Ein fairer Preis, da die Plätze regelmäßig gewartet werden. Die Plätze können online über die Webseite von Trekking-Eifel gebucht werden. Sie sind von April bis Oktober geöffnet.

Die einzelnen Plätze liegen landschaftlich unterschiedlich. Teils mitten im Wald, an einem Feld oder in der Nähe der Burg Vogelsang. Erreichbar sind alle, wie bei Trekkingplätzen üblich, nur zu Fuß und teilweise auch mit dem Rad.

Bitte beachtet, das auf allen Trekkingplätzen in der Eifel Lagerfeuer verboten sind. Auch Hobo-Kocher oder Holzvergaser sind nicht gerne gesehen.

Oft wird bemängelt, das die Plätze im Bezug zu den Wanderrouten ungünstig liegen. Das dürfte für jemanden der einfach eine Nacht in der Natur verbringen möchte aber eher unwichtig sein.

Wenn Du wirklich Ruhe und Abgeschiedenheit suchst, dann streiche bitte die Plätze “Nordstern” und “Ich bin mal kurz weg” aus Deiner Liste der potentiellen Lagerplätze.

“Nordstern” befindet sich in unmittelbarer Nähe der Burg Vogelsang. Es gibt dadurch entsprechenden Lärm durch Straßenverkehr und eine Flüchtlingsunterkunft die keine 100 Meter vom Lagerplatz entfernt ist. Dazu liegt der Trekkingplatz direkt an einem viel benutzen Wanderweg von dem man mehr oder weniger direkt in den Kochtopf schauen kann.

“Ich bin mal kurz Weg” liegt eigentlich schön in einem Wald auf einer Anhöhe. Dummerweise führt unterhalb der Anhöhe eine Bahnstrecke entlang. Bis in die Nacht hinein verkehrt hier mindestens alle 30 Minuten ein Zug. In Ruhe die Natur genießen ist also hier eher eingeschränkt möglich.

Ausstattung & Regeln

Alle Trekkingplätze, die von Trekking-Eifel betrieben werden haben dieselbe Ausstattung.

Wasser: nicht vorhanden
Schutzhütte: nicht vorhanden
Zeltplattform: für zwei Zelte
Toilette: Komposttoilette
Feuer: nicht erlaubt
Picknickplatz: vorhanden

Die Benutzung ist kostenpflichtig und kostet 10,00 pro Nacht und Zelt. Wenn ihr einen Platz für euch alleine haben wollt, müßt ihr den jeweiligen Trekkingplatz doppelt buchen.

Die Plätze sind von April bis Oktober geöffnet.

Buchungen direkt über die Webseite von Trekking-Eifel

Lage & Karte

Die genaue Lage, GPS-Koordinaten und eine kleine Karte erhaltet ihr von Trekking-Eifel nach der Buchung. Wir kennen zwar einige Plätze, respektieren aber den Wunsch des Projektes die Standorte nicht zu veröffentlichen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on reddit
Reddit
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Niederlande

Trekkingplatz “Oeverlanden”

Oeverlanden ist ein wunderschöner Trekkingplatz in der Nähe von Rotterdam in den Niederlanden. Er liegt direkt zwischen einem See und einem kleinen Fluß und ist

Niederlande

Trekkingplatz “Donkse Laagten”

Holland wie man es sich vorstellt weite und flache Felder, durchzogen von Grachten und Windmühlen. Genau hier liegt der Zeltplatz Donkse Laagten. Der Trekkingplatz selber

Belgien

Trekkingplatz “Molenheide”

Der Zeltplatz Molenheide ist einmal ein wenig anders, da er am Rand eines kleinen Birkenwaldes liegt. Du hast von dort einen schönen Blick über Felder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.