Trekkingplätze im Schwarzwald

Der Schwarzwald mit seinen endlosen Wäldern und der teilweise fast unberührten Natur ist ein Paradies für Wanderer und Outdoorbegeistere. Auch dort kann man seit 2017 auf sechs Trekkingplätzen eine Nacht direkt unter dem Sternenhimmel verbringen.

Im Nationalpark Schwarzwald und Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord finden sich jeweils drei Plätze.

Die sechs Naturlagerplätze liegen ein wenig abseits der Wanderwege mitten im Wald. Alle Camps verfügen über Platz für drei Zelte, eine Kompost-Trockentoilette und eine Feuerstelle. Bei allen Plätzen finden sich in unmittelbarer Nähe kleine Bäche oder Quellen.

Bringt bitte trotzdem ausreichend Wasser mit, da die Bäche – besonders im Sommer – oft kein oder nur wenig Wasser führen.

Erreichbar sind die Trekkinplätze nur zu Fuß.

Ein Lagerfeuer darf auf allen Plätzen gemacht werden. Auch Hobo-Kocher oder Holzvergaser dürfen an den Feuerstellen – und bitte nur dort – verwendet werden.

Bitte beachtet, das es auf keinem der Plätze eine vernünftige Möglichkeit gibt eine Hängematte zu benutzen. Die Bäume haben einfach nicht die richtigen Abstände. Auf den drei Naturlagerplätzen im Nationalpark dürft ihr ohnehin nur auf den Zeltplattformen übernachten.

Die Benutzung der Trekkingplätze ist kostenpflichtig. Die Kosten sind mit 10,00 Euro pro Zelt und Nacht vollkommen in Ordnung. Geöffnet sind die Plätze von Mai bis Oktober.
Buchen könnt ihr die Plätze online über die Webseite des Naturparks.

Ausstattung & Regeln

Die Trekkingplätze, die von Trekking Schwarzwald betrieben werden, haben je nach Standort leicht unterschiedliche Ausstattungen.

Wasser: nicht vorhanden
Schutzhütte: nicht vorhanden
Toilette: Komposttoilette
Feuer: erlaubt, ausschließlich an der vorgesehenen Feuerstelle / Feuerschale
Picknickplatz: nicht vorhanden

Trekkingplätze Erdbeerloch, Bösellbach und Seibelseckle im Nationalpark
Hier ist unbedingt die hölzerne Zeltplattform zu nutzen. Bei den drei Plätzen im Nationalpark sind nur 1- und 2-Personenzelte erlaubt.

Trekkingplätze Grimbach, Gutellbach und Kniebis im Naturpark
Hier sind keine Plattformen vorhanden und auch 3-Personenzelte erlaubt.

Die Benutzung ist kostenpflichtig und kostet 10,00€ pro Nacht und Zelt (maximal 3 Personen pro Zelt). Wenn ihr einen Platz für euch alleine haben wollt, müßt ihr den jeweiligen Trekkingplatz entsprechend mehrfach buchen.

Zelte dürfen erst nach 18:00 Uhr auf- und müssen vor 9:00 abgebaut werden.
Die Plätze sind von Mai bis Oktober geöffnet.

Buchungen direkt über die Webseite von Trekking Schwarzwald

Lage & Karte

Die genaue Lage (GPS-Koordinaten) und eine kleine Karte für die letzte Meile erhaltet ihr von Trekking-Schwarzwald nach der Buchung.

Fotos: Jochen Denker und Sebastian Schröder-Esch

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on reddit
Reddit
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Naturcampingplätze

Naturcampingplatz “Den Buizerd”

Dieser kleine Naturcampingplatz in Limburg, unweit des Nationalparks “De Maasduinen” und Venlo liegt in einem kleinen Kiefernwald. Umgeben von Spargelfeldern, einem angrenzenden Wald und einem

Deutschland

Trekkingplätze im Schwarzwald

Der Schwarzwald mit seinen endlosen Wäldern und der teilweise fast unberührten Natur ist ein Paradies für Wanderer und Outdoorbegeistere. Auch dort kann man seit 2017

Niederlande

Trekkingplätze “Chaamse Bossen”

Eine kleine Besonderheit gibt es in dem Waldgebiet Chaamse in der Nähe von Tilburg. In dem wunderschönen Gebiet aus Mischwald, Moorgebieten und Heide finden sich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.